Planen Sie Ihre eigene Safari

Wir freuen uns sehr über Ihre Anfrage für einen Tansania Aufenthalt. Bitte kontaktieren Sie uns über untenstehende E-Mail Adresse oder über WhatsApp!

WhatsApp +255788381081

GO UP
Image Alt

Nyerere Nationalpark

Das riesige, wilde und unberührte Afrika ...

Hier leben einige der atemberaubendsten Wildtiere des afrikanischen Kontinents, weit entfernt von den Menschenmassen, die die Nationalparks im Norden Tansanias besuchen.

Als größter Nationalpark Afrikas erstreckt sich der Nyerere Nationalpark über eine riesige Fläche von 30.893 km² (mehr als doppelt so groß wie die Serengeti!), und ist sogar einer der größten Nationalparks der Welt. Der Park wurde im November 2019 gegründet und befindet sich im Südosten Tansanias, ungefähr 230 Straßenkilometer entfernt von Dar-es-Salaam bis zum Mtemere Gate. Der Park wurde abgetrennt aus dem Selous Game Reserve, einem riesigen Wildschutzgebiet und tollem Safarigebiet im Süden von Tansania.

Der Nyerere Nationalpark, der den mächtigen Rufiji-Fluss umfasst, beherbergt eine Vielzahl von Wildtieren mit riesigen Populationen von Flusspferden und Giraffen sowie Elefanten, Büffeln und Löwen unter vielen anderen. Zusammen mit dem verbleibenden Teil von Selous befindet sich der Nyerere Nationalpark die letzte wahre Hochburg für afrikanische Wildhunde.

Das Selous Game Reserve hat eine lange und abwechslungsreiche Geschichte und wurde bereits 1896 von dem deutschen Kaiser Wilhelm II. als Wildreservat ausgewiesen. Es hat seinen Namen von dem bekannten Jäger, Entdecker, Schriftsteller und Soldaten Frederick Courtney Selous, der während des Ersten Weltkriegs im Reservat getötet und in der Nähe der Stelle begraben wurde, an der er gefallen ist (bis heute durch ein Grab markiert). 1859-60 von Entdeckern (Burton, Speke und von Decken) und zuvor von Sklavenkarawanen durchquert, die sowohl Sklaven als auch Elfenbein an die Küste liefern. 1905 wurde der Maji-Maji-Aufstand (Wasser-Wasser) von „magischem“ Wasser inspiriert, das angeblich in der Nähe des Rufiji-Flusses stammt und vermutlich Krieger unverwundbar macht.

Der 1851 in London geborene Frederick Courtney Selous ließ sich im Alter von 20 Jahren als Berufsjäger in Afrika nieder. Obwohl er seine Karriere als Großwildjäger begann, erlangte er mit seinen Büchern einen weltbekannten Ruf als Naturforscher, denn er verfügte über eine sehr genaue Beobachtungsgabe über Ökologie und Tierwelt. Frederick Courtney Selous gehörte zu einer kleinen Gruppe von Männern, die zu Lebzeiten im viktorianischen Zeitalter zu Legenden wurden, weil sie mit Geschichten über abenteuerliche Heldentaten im “dunkelsten Afrika” den Zeitgeist veranschaulichten.

Der Nyerere Park bietet die größte Konzentration an Wildtieren und eine reiche Sammlung an Wildtieren, die sehr vielfältig ist. Die Tatsache, dass dieser Park neu ist und von Touristen weitgehend weniger frequentiert wird, bedeutet, dass die Tiere hier tendenziell weniger Menschen ausgesetzt sind. Eine große Anzahl von Großkatzen wie Löwe, Leopard, Gepard ist hier zusammen mit anderen größeren Wildtieren wie Elefant, Nashorn, Büffel, Giraffe, Eland, Zebra, Gnu und anderen Wildtieren zu finden.

Mit der neuen Einrichtung dieses Parks durch die tansanische Regierung und TANAPA (Tansania Nationalparks Authority) Ende 2019 wird erwartet, dass der Park weiterentwickelt und professioneller verwaltet wird, um ein besseres Tourismuserlebnis zu erzielen.

Lage: der Nyerere Nationalpark liegt ca. 230 km von Dar-es-Salaam entfernt. Die Fahrtzeit beträgt ca. 6 – 6,5 hrs

Translate »